Jan
21
18

Wen lade ich zu meiner Hochzeit ein?


Wen lade ich zu meiner Hochzeit ein?

Viele von euch planen gerade ihr Hochzeit für das kommende Jahr. Eine der ersten Fragen die sich viele Brautpaare stellen ist, wen lade ich eigentlich ein.
Lade ich meine komplette Verwandtschaft ein?
Lade ich meine Arbeitskollegen ein?
Lade ich alle meine Freunde inkl. deren Partner ein, welche ich vielleicht gar nicht kenne?
Lade ich “Freunde” ein welche mich zu ihrer Hochzeit eingeladen haben, aber jetzt schon seit einiger Zeit kein Kontakt mehr da ist?

Ich weiß das ist ein wirklich heißes Team, aber ich versuche es in kurze Worte zu fassen, was meine persönliche Meinung dazu ist.

Zu meinen Brautpaaren sage ich immer, ladet die Leute ein, die euch wirklich am Herzen liegen, und macht keine Höflichkeitseinladungen.

Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, möchte man nicht an seinem großen Tag, Personen um sich haben, welche ich eigentlich nicht so gerne hab oder gar nicht kenne, oder sorge haben muss, dass sich einige meiner Gäste gar nicht untereinander verstehen, denn eure Gäste machen die Stimmung auf eurer Hochzeit.
Und jeder Gast kostet euch auch einiges, ihr müsst für jeden Gast den ihr einladet mit ca. 150€ rechnen, für Essen, Getränke, ggf. größere Location als nötig, Gastgeschenke, durch mehr Tische mehr Tischdeko, mehr Blumenschmuck am Tisch, etc.
Und die liebe Zeit ist wie ich finde auch ein Faktor. Wenn wir davon ausgehen, dass eure Trauung ca. um 14 Uhr stattfindet und ihr eure Feier bis 24 Uhr plant, sind es 9 Stunden in den ihr euch mit euren Gästen unterhalten könnt. Ziehen wir die Zeit der Trauung, Fahrtwege, der Reden, der Einlagen, das Essen noch etwas ab dann bleiben euch ca. 5 Stunden übrig. Das heißt als Beispiel bei 100 Gästen, dass ihr 3 Minuten Zeit habt mit jedem Gast zu reden.

Die Verwandtschaft:

Das heikelste Thema überhaupt zuerst.
Die Eltern, Geschwister und Großeltern stehen bei den meisten ja zum Glück nicht zur Debatte aber wie sieht es mit Tanten, Onkels und Cousinen, Cousins aus?
Ich würde es davon abhängig machen ob ihr einen guten oder vielleicht auch intensiven Kontakt habt, wenn ihr euch vielleicht alle Jahre mal zum Familienfest seht, denkt mal darüber nach ob der Kontakt dann wirklich so toll ist. Oder ob es für euch zwar schön ist ab und an zu sehen aber auch nicht viel öfter.
Wenn ihr z. B. zu einer Tante einen ganz intensiven Kontakt hab und zur anderen z. B. nahezu keinen, dann ladet auch nur die eine Tante ein, macht hier nicht unbedingt eine Höflichkeitseinladung, denn auch nach eurer Hochzeit wird sich vermutlich, daran nichts ändern.

Hochzeitsfotos im Rosengarten in München mit Hochzeitsfotograf aus München

Arbeitskollegen:

Wenn du zu ein paar wenigen Arbeitskollegen einen freundschaftlichen Kontakt hast und auch vor der Hochzeit schon ab und an was gemeinsam unternommen worden ist, stellt sich die Frage der Einladung nicht unbedingt. Aber wenn ihr nur in der Arbeit Kontakt habt, würde ich mir das überlegen. Vielleicht kennen das einige auch von euch. Ihr habt euren alten Arbeitsplatz wo ihr auch tolle Kollegen hatten gewechselt und man hat sich schon fast versprochen in Kontakt zu bleiben, aber den war nicht so…..

Freunde mit Unbekannten Partner:

Wenn es für euch ein wichtiger Freund/in ist, denn ihr schon ewig kennt aber leider die Partner/in noch nicht kennenlernen konntet, dann macht vor eurer Hochzeit vielleicht noch einen Termin aus, damit ihr den Partner auch kennengelernt habt und der Partner euch nicht Fremd auf der Hochzeit ist.
Ihr seid in einen Verein tätig und möchtet auch ein paar gute Freunde aus diesem Verein einladen, dann ladet nicht alle ein, sondern nur diese die wirklich einiges mit euch zu tun haben.

Ehemalige Freunde:

Zum Beispiel ehemalige gute Schulfreunde, mit denen ihr früher immer unterwegs wart und viel zusammen erlebt habt aber jetzt seit Jahren nicht mehr mit euch in Kontakt stehen, da man sich einfach auseinandergelebt hat, da würde ich mir einfach überlegen ob ihr nochmals einen Versuch starteten wollt. Ich würde euch empfehlen, bevor die Einladung rausgeht, erstmal so den Kontakt zu suchen und zu schauen ob da wieder was zusammengeht.

Alternative zur Hochzeitseinladung:

Wenn ihr auch den Leuten mit den ihr jetzt nicht so ganz dicke seid, dennoch mit etwas feiern möchtet, macht ein schönes Grillfest im Garten. Veranstaltet einen Polterabend, dann kann euch eigentlich keiner Böse sein. Und wenn doch, stellt sich die Frage ob das überhaupt Freunde oder gute Arbeitskollegen sind.

Ich hoffe ich konnte das jetzt alles in die richtigen Worte fassen. Und ihr denkt einfach nochmal mit anderen Gesichtspunkten über die Frage wen lade ich zu meiner Hochzeit ein.

Suchst Du einen Fotograf und / oder einen Videograf?

Fotograf und Videograf Andreas sowie Fotografin und Videografin Claudia vom MOKATI Fotos und Film Team freuen sich auf Deinen Anrufe oder Mail (Tel: +4989215471787 | Mail: service@mokati.de)


jetzt anrufen

TAGS:

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag
Suchbegriff eingeben und ENTER drücken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen