Feb
21
17

Was tun mit dem verflixten Einstecktuch?

Ein Einstecktuch ( = Pochette ) zum Hochzeitsanzug ist ein edles Accessoire, verbreitet es doch, in Farbe und Stil abgestimmt auf Weste und Krawatte, eine unübersehbare Eleganz und einen Touch von Gentlemen. Doch viele Bräutigame sind spätestens am Tage der Hochzeit mit ihrer Pochette überfordert, denn wie faltet man ein Einstecktuch eigentlich? Höchste Zeit, diesem kleinen aber sehr feinen Tuch ein paar Zeilen zu widmen!

Grundsätzliches

  • eine Pochette variiert in der Größe 20×20 bis 40×40
  • es ist meist aus feinen Stoffen wie Seide oder Wollgarn
  • das Einstecktuch sowie die Art der Faltung sollte immer abgestimmt sein auf Anlass und Outfit

Falttechniken

  1. Rechtecksfaltung ( auch Amerikanische Faltung )
  2. Dreiecksfaltung
  3. Two – Corners – Up – Faltung
  4. Three – Corners- Up – Faltung
  5. Bauschfaltung

Rechtecksfaltung

Dies ist eher eine klassisch konservative Art der Faltung der Pochette und wird daher eher zu geschäftlichen als zu feierlichen Anlässen getragen. Passend sind solche meist unifarbenen Einstecktücher daher auch zu Businessanzügen, aber da viele praktisch orientierte Bräutigame zumindest gerne bei der standesamtlichen Trauung auf solche Modelle zurückgreifen, zeigen wir diese Falttechnik hier natürlich auch.

  • Einstecktuch gerade hinlegen
  • linke Seite nun nach rechts legen (das Tuch wird sozusagen einmal in der Mitte gefaltet)
  • das untere Ende des entstandenen Rechtecks so nach oben falten, dass ein kleiner Randabstand zur hinteren Oberkante bleibt

Dreiecksfaltung

Praktisch, da leicht an die Brusttaschenbreite anpassbar und immer elegant ist die Dreiecksfaltung. Feine Pochette aus Seide eignen sich hervorragend für diese Falttechnik. Wichtig ist bei der Faltung darauf zu achten, dass die Enden des Tuchs mit den Rändern der Brusttasche genau abschließen, denn sonst verrutscht das Tuch. Das Einstecktuch kann mit einer symmetrisch herausragenden Spitze getragen werden oder raffiniert mit ungleichen Schenkeln. Tipp: Besonders bei dunklen Anzügen sorgen gestreifte Tücher für ein auffallendes Highlight.

  • das Tuch diagonal hinlegen
  • das untere Ende passend auf das obere Ende falten
  • die linke Ecke des nun vorliegenden Dreiecks einschlagen
  • danach die rechte Ecke genauso einschlagen

Two – Corners – Up

Wer es nicht ganz so traditionell mag und mehr Stabilität möchte, kann mit dieser Art der Faltung einen Akzent setzen. Einfarbige, gerne helle Einstecktücher unterstreichen das Outfit hervorragend und können auch zu einem lässigeren Look, wie z.B. bei einer Strandhochzeit, getragen werden.

  • das Tuch liegt diagonal
  • das untere Ende nun nach oben falten, allerdings die Spitze etwas seitversetzt, so dass eine Zacke entsteht
  • nun das linke Ende einschlagen
  • zum Schluss das rechte Ende einschlagen

Three – Corners – Up

Die festlichste Art, seine Pochette in Szene zu setzen. Die Form erinnert bei gedeckteren, silber- oder cremefarbenen Tönen an eine Krone, in knalligeren Farben eher an eine Blüte.

  • Einstecktuch diagonal hinlegen
  • wie bei der vorherigen Methode die untere Spitze leicht versetzt nach oben falten, so das eine Art Zacke entsteht
  • die linke Spitze nun nach oben Klappen, so dass alle drei Spitzen auf der gleichen Hohe liegen
  • nun die rechte Ecke wie vorhin nach links falten

Bauschfaltung

Ultralässig und doch die schwerte Präsentation eines Einstecktuchs ist die Methode der Bauschfaltung. Es braucht schon ein bisschen Übung, bis das Tuch so aussieht, als wäre es ganz zufällig in die Brusttasche gesteckt worden, denn nur dann ist es perfekt. Dies gelingt auch nur mit dünnen Tüchern, aber hier darf es gerne bunt und gemustert sein. Ob Punkte oder Paislaymuster, mit dieser Technik ist die lässige Eleganz garantiert.

  • Tuch flach hinlegen
  • mit Daumen und Zeigefinger nun das Tuch locker in der Mitte nehmen, das Tuch hängt nun nach unten
  • das untere Ende nun zur Stabilität nach oben Klappen und das Tuch leicht aufbauschen

Blumenanstecker vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert

TAGS:

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag
Suchbegriff eingeben und ENTER drücken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen