Jan
03
17

Brautschuhe – Ballerina vs. High Heel

Das Brautkleid entscheidet über alle Accessoires für den perfekten Brautlook, auch über die Wahl der Brautschuhe. Welche Brautschuhe passen zu welchem Brautkleid und was sind die Vor- bzw. Nachteile von Brautschuhen mit hohem Absatz und Hochzeitsschuhen mit flachem Absatz? Wir gehen auf die Suche nach den geeigneten Brautschuhen für jede Braut und stellen fest: Manchmal kann die Lösung auch ganz einfach sein…

Brautschuhe hoch oder Hochzeitsschuhe flach, das ist hier die Frage

Als Braut kommt man bei der Auswahl des perfekten Brautlooks aus dem Entscheidungen treffen gar nicht mehr raus. So kommt nach der Wahl des Hochzeitskleides u.a. die Auswahl der passenden Brautschuhe. Ob Ballerina oder High Heel das Rennen um die Brautschuhe machen, jede Braut sollte sich sorgfältig Gedanken darüber machen, welche Hochzeitsschuhe zum Brautkleid passen und was sie an der Hochzeit ihren Füßen alles zumuten möchte.

High Heel – sexy und aufregend

In sexy High Heels fühlt man sich als Frau ganz automatisch aufregend. Sie verlängern nicht nur optisch das Bein sondern sorgen zusätzlich für einen atemberaubenden und schwungvollen Gang. Gerade lange und pompöse Brautkleider kommen besser mit einem hohen Absatz der Brautschuhe zur Geltung, da sie die Braut insgesamt verlängern. Genau die richtigen Brautschuhe für den schönsten Tag im Leben also, sofern die Braut mit Pumps auch laufen kann und es gewohnt ist, mit hohen Absätzen durchs Leben zu gehen. Schuhe mit hohen Absätzen gibt es in allen vorstellbaren Farben und Formen, natürlich auch in den klassischsten Hochzeitsfarben weiß und ivory. Aufgepeppt mit Straß, Perlen und Glitzer sorgen die High – Heels für einen unvergesslich glamourösen Auftritt. Aber aufgepaßt mit Highheels bei großen Bräuten wegen des Größenunterschieds zum Bräutigam.

Brautschuhe flach – schick und bequem

Brautschuhe vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert

Wer es als Frau nicht gewohnt ist im Alltag Pumps zu tragen, sollte am wichtigsten Tag im Leben nur partiell oder auch gar nicht auf High Heels als Brautschuhe zurück greifen. Schmerzende Füße an der eigenen Hochzeit verderben gehörig die Feierlaune und sollten daher auf jeden Fall vermieden werden. Zum Glück gibt es wunderschöne Alternativen zum High Heel, so dass sich schick und bequem nicht ausschließen müssen. So passen z.B. Ballerinas großartig zu maximal knielangen Kleidern, wie sie oft für standesamtliche Trauungen gewählt werden. Ballerinas kommen meist als Schlüpfschuhe daher aber es gibt sie auch mit Riemchen für einen besseren Halt. Brautschuhe flach ivory, weiß oder bunt, als Stoffschuhe, Leder oder Lack, verziert mit Schnallen, Strass, mit oder ohne Riemchen, es gibt sicher genau das passende Paar für Dich.

Und wenn sich die Braut nicht entscheiden kann?

Dann nimmt sie eben beides: Pumps und flache Brautschuhe! Es spricht nichts dagegen, die Hochzeitsschuhe während der Hochzeitfeier zu wechseln. So strahlt die Braut bei der Trauung und den Fotos in sexy High Heels und spätestens beim Tanzen werden die bequemen Ballerinas angezogen. Einzig beim Abstecken des Brautkleides ist es natürlich wichtig, die Pumps als Maß zu nehmen. Wer dann auf flache Absätze umsteigt, muß das Brautkleid eben etwas anheben.

TAGS:

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag
Suchbegriff eingeben und ENTER drücken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen