Feb
21
17

Brautkleid mal anders – 3 raffinierte Formen für Brautkleider

Für die zukünftige Braut ist es eine besondere Herausforderung das richtige Brautkleid auszuwählen. Aufgrund der Fülle an unterschiedlichen Modellen, fällt die Wahl oft sehr schwer. Falls auch Du noch nach Deinem absoluten Traumkleid suchst, möchten wir Dich dabei unterstützen und inspirieren. Wie wäre es anstatt eines klassischen Kleides mit einem außergewöhnlichen Modell? Wir zeigen Dir drei besonders raffinierte Formen von Brautkleidern, mit denen Du bestimmt zur modernen Märchenprinzessin wirst.


Etuikleider

Du kennst bestimmt sogenannte Etuikleider, die die bekannte Modeschöpferin Coco Chanel kreiert hat. Bei diesen gerade geschnittenen Kleidern, die bis zu den Oberschenkeln reichen, sind vor allem Hüfte und Taille körperbetont geschnitten. Ein Etui – Brautkleid kann von kurz bis lang variieren. Ein langes Kleid in Etui – Form hat bis etwa zur Hüfte die gleich figurbetonte Form wie das Etuikleid. Der Rock ist knapp unter der Hüfte angesetzt und kann in A – Form, Glocken – oder Duchesseform (schmal geschnitten und in Falten) fallen. Besonders hübsch sieht dieser Stil bei kleinen, zierlichen Damen aus.

Wunderschöne Brautkleider mal anders vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert

Zweiteiler

Wie der Name schon sagt, besteht diese Art von Brautmode aus zwei Einzelteilen. Das Oberteil ist meist eine Corsage. Der Rock kann je nach Belieben gewählt werden. Für einen romantischen Look sorgt, z. B. ein langer, weiter Rock, der mit Blüten, Spitzen, Schleifen, etc. verziert ist. Ein langer, schmal herabfallender Rock ohne besonderen Aufputz wirkt dagegen besonders elegant. Du kannst mit einem Zweiteiler sogar für Überraschungsmomente sorgen! Wenn Du für die kirchliche Trauung einen langen Rock und für die anschließende Feier einen kurzen Rock wählst, hast Du gleich zwei Hochzeitsoutfits!


Kurze Brautkleider

Kurze Brautkleider gibt es in vielen Formen. Ob als Etui-, Mini- oder Stiftkleid getragen – es wirkt immer schlicht, aber dennoch sehr sexy. Eine sehr süße und verspielte Variante ist ein Babydoll Brautkleid im kurzen Empirestil. Kleider im 50er-Jahre-Style sind besonders angesagt. Dazu zählen, z. B. Petticoat- oder Tea-Length-Brautkleider, die bis zum Knie reichen. Wenn Du Dich nicht entscheiden kannst, ob das Brautkleid kurz oder lang sein soll, stehen Dir sogenannte „Vokuhila“-Modelle zur Verfügung. Diese sind, ähnlich wie bei Frisuren, vorne kurz und hinten lang.

Wunderschöne Brautkleider mal anders vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert Wunderschöne Brautkleider mal anders vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert Wunderschöne Brautkleider mal anders vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert Wunderschöne Brautkleider mal anders vom Hochzeitsfotografen aus München fotografiert

TAGS:

Vorheriger Eintrag
Nächster Eintrag
Suchbegriff eingeben und ENTER drücken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen